Eine Kleine Marktmusik

Marktmusik in der Stadtkirche Rheda

Die Kleine Marktmusik findet jeweils an verschiedenen Samstagen um 11.00 Uhr in der Stadtkirche Rheda statt. Der Eintritt ist frei, die Konzerte dauern ca. 30 Minuten.

Neuer Werbeträger für „Eine Kleine Marktmusik“ in der Evangelischen Stadtkirche Rheda

Kantorin Angelika Riegel (links) und Kunstmalerin Maren Sagemüller laden mit dem neuen Plakatmotiv zur Konzertreihe „Eine Kleine Marktmusik“ in die Stadtkirche Rheda ein.

Plakat mit Seele

„Genau so wollte ich es haben“, strahlt Angelika Riegel. Ab sofort macht ein neues Plakat auf „Eine Kleine Marktmusik“ aufmerksam. Vor fünf Jahren startete die Kantorin der Evangelischen Versöhnungs-Kirchengemeinde die beliebte Konzertserie in der Evangelischen Stadtkirche Rheda. „Das war damals ein Versuchsballon, hat sich aber gut etabliert“, so die Kirchenmusikerin. Was fehlte, war ein ansprechendes Plakat zur Ankündigung der Konzerte.

„Ich habe lange vergeblich nach dem passenden Motiv gesucht“, erläutert Angelika Riegel. Schließlich habe sie sich an Eva-Kristina Ruwwe gewandt. Die Gütersloher Designerin stellte den Kontakt zu Maren Sagemüller her, die in Rietberg ein Atelier betreibt. „Das ist mein erster klerikaler Auftrag“ lacht die Kunstmalerin, die sonst bevorzugt Landschaften im toskanischen Stil auf die Leinwand bannt. Mehrmals besuchte Sagemüller die Stadtkirche zur Marktzeit, machte Fotos und nahm das bunte Treiben in sich auf. Ihre Eindrücke verarbeitete sie zu dem kleinformatigen Ölgemälde (24 x 30 cm), das jetzt die Plakate ziert. Es zeigt die Stadtkirche unter heiter-blauem Himmel mit zwei Marktständen. Auch einige Personen und einen kleinen Hund hat Sagemüller hinzukomponiert, „nicht zu viel und nicht zu wenig.“ Damit das Bild zum Violett des Gemeindelogos passt, wurde ein roter Marktschirm noch pink umgefärbt, dann waren Künstlerin wie Kantorin zufrieden.

„Diese Lebendigkeit und Leichtigkeit!“, schwärmt Angelika Riegel. „Das Bild spiegelt genau die Atmosphäre wieder, die mir wichtig ist.“ Und Maren Sagemüller ergänzt: „Ein gemaltes Bild hat eben eine Seele.“ Das Gemälde soll zukünftig das Evangelische Gemeindehaus in Rheda schmücken.

Text und Foto: Kerstin Jacobsen

Flautabile

Das Querflötenensemble Flautabile unter der Leitung von Petra Nowak-Hunold gestaltete die Marktmusik in der Stadtkirche.

Die jungen Flötistinnen begeisterten das Publikum mit ihrem souveränen, klangvollen Spiel. Das Ensemble spielte Arrangements berühmter barocker Werke. Besonders eindrücklich war die Bourrée von J. S. Bach, bei der die Spielerinnen zunächst für das Publikum unsichtbar blieben. Erst nach und nach kamen die Flötistinnen aus verschiedenen Ecken und Plätzen der Kirche zu ihren Notenpulten, um punktgenau einzusetzen. So wurde die Bourrée nicht nur musikalisch, sondern auch optisch immer stärker aufgebaut.

Termine

Samstag, 2.12. 11-11:30 Uhr
Eine kleine Marktmusik

Rheda-Wiedenbrück: Stadtkirche Rheda Angelika Riegel