Rückblick auf Ostern in Langenberg – Auf den Spuren Jesu

Erstellt am 01.05.2019

Bei strahlendem Sonnenschein fanden die Veranstaltungen und Feiern zu Ostern im Bezirk Langenberg regen Zuspruch. Gründonnerstag starteten die Feierlichkeiten mit einem Feierabendmahl. Groß und Klein trafen sich im Gemeindesaal, um gemeinsam mit Pfarrerin Pilz an das letzte Abendmahl Jesu mit seinen Jüngern zu erinnern. Mit Schmalzbroten, Trauben und Liedern wurde dieser besondere Gottesdienst im großen Kreis begangen.

An Karfreitag feierte Pfarrer Jürgen Mackenbrock einen festlichen Gottesdienst mit beeindruckender Predigt und Abendmahl in der Friedenskirche. Um elf Uhr starteten dann Pfarrerin Pilz und ihr Team bei bestem Wetter mit rund 40 Teilnehmern zum Familienkreuzweg in und um Langenberg. An fünf Stationen wurde den meist jungen Teilnehmern der Kreuzweg kindgerecht erklärt. Der Kreuzweg fand seinen Abschluss im Gemeindehaus beim gemeinsamen Verspeisen der angebotenen Kartoffelsuppe.

Ostersonntag begann für interessierte Gemeindeglieder früh um sechs Uhr. Vor der Kirche begann der feierliche Gottesdienst am Osterfeuer, begleitet vom Osterweckruf des MGV Langenberg. Im Anschluss an die morgendliche Feier mit Kerstin Pilz wurde das von Ute Wichmann-Prehm und ihrem Team bereitgestellte Osterfrühstück dankend von der Gemeinde angenommen, Bei vielen Leckereien vom Osterzopf über selbstgebackene Brote und selbstgemachte Dips bis zum frisch zubereiteten Rührei genossen viele Besucher das Essen in Gemeinschaft. Im zweiten Gottesdienst des Sonntags konnten zahlreiche Familien begrüßt werden. Zunächst gab es insgesamt drei Taufen, darunter zwei geflüchtete junge Männer, die schon längere Zeit in Langenberg leben. Im Rahmen dieser Taufen kam die Gemeinde in den Genuss, die jeweiligen Taufsprüche auf deutsch und auf persisch zu hören. Danach begab sich Pfarrerin Pilz mit Kindern aus der Gemeinde auf die Spuren Jesu. Die Kinder führten ein Osterspiel auf, das die Geschehnisse des Ostermorgens am Grab Jesu darstellte. Für Ihre Darbietung ernteten die kleinen Schauspieler viel Beifall der Gottesdienstbesucher. Im weiteren Verlauf erhielt Elke Wichmann-Prehm die Osterkerze 2018 für Ihre Verdienste im Bezirk Langenberg. Es ist in Langenberg gute Tradition, dass die Osterkerze des Vorjahres an ein verdientes Mitglied der Gemeinde verschenkt wird. Im Anschluss an den Gottesdienst hatten die Kinder Gelegenheit, im Kirchgarten Ostereier zu suchen, während sich alle Gemeindeglieder noch einmal im Gemeindesaal zum Brunch treffen, gemeinsam essen und austauschen konnten.