Wegen Corona können noch nicht alle Veranstaltungen wieder in gewohntem Umfang stattfinden. In den meisten Fällen ist eine Teilnahme nur unter Einhaltung der 3G-Regel und/oder mit Maske möglich. Auf dieser Homepage informieren wir Sie über den aktuellen Stand und über stattfindende Veranstaltungen. Unter "ANGEBOTE" finden Sie unsere Online-Angebote.

Jan-Christoph Weige wird neuer Kantor der Versöhnungs-Kirchengemeinde

Erstellt am 22.07.2021

Die Entscheidung ist gefallen: Jan-Christoph Weige heißt der neue hauptamtliche Kirchenmusiker der Evangelischen Versöhnungs-Kirchengemeinde Rheda-Wiedenbrück. Das Presbyterium wählte den 24-jährigen mit akademischen Bachelor-Examen zum Nachfolger von Angelika Riegel. Am 15. August nimmt der neue Kantor seine Arbeit in Rheda-Wiedenbrück und Umgebung auf und übernimmt damit die musikalische Leitung der Kirchengemeinde.

Neben dem Organistendienst gehören die Leitung des Kirchenchores und die musikalische Arbeit mit Kindern in den Kindertagesstätten ebenso zu seinen Tätigkeiten wie Projekte im Bereich der populären Kirchenmusik. „Wir wollen klassische und moderne Musikstile verbinden, Menschen aller Generationen ansprechen und Kinder von klein an für das Singen und Musizieren begeistern“, skizziert Pfarrer Rainer Moritz die Zielrichtung der neu konzipierten Stelle. Neben Weige sind vier nebenamtliche Organistinnen, ein Gospelchorleiter und der Leiter des Posaunenchores bei der Versöhnungs-Kirchengemeinde angestellt. „Uns ist Musik wichtig, im Gottesdienst und darüber hinaus“, betont Moritz und freut sich, dass die Stelle nach langer Pause wieder besetzt ist. „Aber erstmal suchen wir noch nach einer Wohnung für den neuen Stelleninhaber.“

Weige stammt aus Volkmarsen und arbeitete zuletzt bis zu den Sommerferien als Grundschullehrer in Breuna und Bad Düben. Im November 2020 legte der Musiker nach dem Studium sein Examen an der Evangelischen Hochschule für Kirchenmusik in Halle an der Saale ab. Zuvor schon war er als Elternzeitvertretung auf einer B-Stelle in Bad Düben als Kantor tätig. In der Kirchenmusikalischen Fortbildungsstätte Schlüchtern gibt er seine Kenntnisse als Dozent für Chorleitung an nebenamtliche Kirchenmusikerinnen und -musiker im Rahmen der C-Ausbildung weiter.

14 examinierte Kirchenmusiker hatten sich auf die bundesweit ausgeschriebene B-Stelle beworben. Ende Mai wurden sieben Bewerber zum Vorstellungsgespräch eingeladen. Drei konnten sich in der Endrunde des Bewerbungsverfahrens in der praktischen Vorstellung mit ihrem musikalischen Können präsentieren. Dazu gehörte das Singen mit Kindern und mit dem Kirchenchor galt es, eine Chorprobe zu gestalten. Außerdem zeigten die Kandidaten an der Orgel der Stadtkirche ihre Fähigkeiten. Die Aufgaben für die jeweiligen musikalischen Darbietungen stellte der Landeskirchenmusikdirektor Harald Sieger der Evangelischen Kirche von Westfalen, der neben den beiden Kreiskantoren, Anne Engelbert-Riepe (Bereich Klassik) und Matthias Nagel (Bereich Popular), zum Auswahlgremium gehörte. Des Weiteren gehörten Vertreter aus allen vier Gemeindebezirken, den Chorgruppen und dem Presbyterium zur Bewerbungskommission, die am Ende des Auswahlverfahrens für Jan-Christoph Weige votierte. Der Wahlvorschlag wurde vom Leitungsgremium der Kirchengemeinde einstimmig angenommen.

Weige wird am 29. August in einem Freiluftgottesdienst an der Kreuzkirche in Herzebrock in seinem Amt begrüßt werden. Beginn ist um 10 Uhr. Am Wochenende vorher gestaltet er schon die Konfirmationen mit. Die offizielle Einführung erfolgt nach der halbjährigen Probezeit. Zurzeit sucht der neue Kantor noch nach einer Wohnung.