Wegen der Corona-Pandemie fallen zur Zeit alle öffentlichen Veranstaltungen aus. Dies betrifft Gottesdienste genauso wie die Konfirmanden-Arbeit, Frauenhilfe und weitere Gruppen und Kreise. Das Gemeindebüro ist nur telefonisch und per E-Mail zu erreichen!

Fastenaktion für Klimaschutz und Klimagerechtigkeit

Erstellt am 19.02.2020

„So viel du brauchst…“ – Fastenaktion für Klimaschutz und Klimagerechtigkeit

 Was brauche ich wirklich für ein gutes Leben? Diese Frage steht im Mittelpunkt der Klimafastenaktion 2020.


Die Evangelische Versöhnungs-Kirchengemeinde lädt ab Aschernmittwoch zu einer ersten Aktion zu ihrem Jahresmotto „Gottesgarten“ ein. Alle Interessierten sind aufgerufen, sich an der Fastenaktion für Klimaschutz und Klimagerechtigkeit zu beteiligen.


„Luft zum Atmen, gesundes Essen, sauberes Wasser – und ein Klima, das Leben ermöglicht. Vieles andere ist dagegen eher zweitrangig, manches überflüssig, anderes belastet sogar unnötig. Warum nicht die Fastenzeit nutzen um über das nachzudenken, was man wirklich braucht und was man im Alltag ändern kann, um das Klima zu schützen?“, fragt der Stadtkirchenpfarrer Rainer Moritz. In der Fastenzeit 2020 – von Aschermittwoch bis Ostersonntag – gibt die bundesweite Fastenaktion „So viel Du brauchst“ deshalb zum nunmehr sechsten Mal die Möglichkeit, sich sieben Wochen lang Zeit zu nehmen um zu erproben, wie es sich klimafreundlicher leben lässt.
Klimafasten – das kann jeder für sich alleine mit der Familie oder mit anderen zusammen, um sich auszutauschen und zu bestärken. Alle Materialien dazu und die Begleit-Brochüre finden sich auf der Aktions-Website: www.klimafasten.de

Kernstück der Fastenkampagne ist die 24-seitige Klimafasten-Broschüre. Diese begleitet die Teilnehmer durch die gesamte Passionszeit. Woche für Woche gibt es zu jedem Thema einen einleitenden Text, ein Zitat oder Bibelspruch und natürlich Tipps für Ihren Alltag. Die Broschüre zur Fastenaktion liegt in den Gemeindehäusern und Kirchen der Versöhnungs-Kirchengemeinde zum Mitnehmen aus. Sie kann aber auch kostenfrei auf der Klimafasten-Webseite bestellt oder heruntergeladen werden.


Die Fastentipps wurden für dieses Jahr umfassend neu gestaltet. Zum Beispiel wird in der vierten Woche angeregt, bewusster mit Smartphone, Computer und Internet umzugehen. Denn die intensive Nutzung des Internets, gerade von Streamingdiensten u.a., verursachen große Emissionen. Aber auch die Herstellung und die Entsorgung der Geräte wirken sich vielfach negativ aus, auf Mitmenschen und auf die Schöpfung.


Weitere Aktionen zum Motto „Gottesgarten“ und zur Schöpfungsbewahrung sind für 2020 geplant. Die Kirchengemeinde will auch ganz konkret daran arbeiten, ihren eigenen ökologischen Fußabdruck zu verbessern.


(Text von Rainer Moritz)