Taufe - ein Gottesgeschenk

Das Taufbecken in der Langenberger Friedenskirche; Foto: Pilz

Die Taufe ist ein Gottesgeschenk; Foto: EKvW

Im Jahr 2011 feierten alle evangelischen Kirchen in Deutschland das Jahr der Taufe. Auch in unserer Gemeinde war es uns wichtig die Taufe als Gottesgeschenk zu feiern. Die Taufe ist neben dem Abendmahl eines der Sakramente in der ev. Kirche. Ein heiliges Zeichen Jesu Christi, dass in der Bibel bezeugt ist, denn Jesus hat sich von Johannes dem Täufer selbst taufen lassen und hat seine Jünger aufgefordert zu taufen: 

Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden. Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes und lehret sie halten alles, was ich euch befohlen habe. Und siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende.

Matthäus 28, 18-20

Durch die Taufe in unseren Gottesdiensten werden Kinder und Erwachsene in unsere Gemeinschaft aufgenommen und damit in ihre jeweilige Konfession, wobei es keine „evangelische“ oder „katholische“ Taufe gibt. Sie ist ein ökumenisches Zeichen. Denn die Taufe wird von allen Konfessionen anerkannt. 

Einmal im Jahr bietet die Ev. Versöhnungs-Kirchengemeinde einen Glaubenskurs für Erwachsene an, die sich taufen lassen wollen.

Grundsätzlich ist die Taufe ein Geschenk Gottes, wir können sie uns nicht verdienen, sondern sie ist ein Zeichen für Gottes Liebe, für seinen Segen, seinen Schutz und unsere Zugehörigkeit zur großen Gemeinschaft der weltweiten Christenheit. 

Hier finden Sie den Vordruck zur Anmeldung einer Taufe.