Wegen Corona und des Lockdowns fallen zur Zeit fast alle öffentlichen Veranstaltungen aus. Dies betrifft auch unsere Gruppen und Kreise. Auf dieser Homepage informieren wir Sie über den aktuellen Stand und stattfindende Veranstaltungen. Unter "Angebote" finden Sie unsere Online-Angebote.

Kirche. alle Tage - Der Umbau der Kreuzkirche Wiedenbrück

Mittlerweile ist sie fertiggestellt, die Kreuzkirche in Wiedenbrück und auch das alte Wiedenbrücker Gemeindehaus in der Wichernstraße wurde verkauft. Jetzt findet alles an einem Ort statt - Gottesdienste, Gruppenarbeit, Sitzungen und der Konfirmandenunterricht. Und natürlich eine ganze Reihe von kulturellen Veranstaltungen, Konzerten und sonstigen Veranstaltungen. Die Küche aus dem alten Gemeindehaus wurde mitgenommen und neue Toilettenanlagen installiert - inclusive eines Babywickelraums. Dazu kommt eine Fußbodenheizung und eine moderne Gebäudesteuerung sowie LED-Beleuchtung.

Wir danken allen, die durch ihre Spenden im Rahmen unserer Spendenaktion"Kirche. alle Tage" und durch ihre tatkräftige Unterstützung dazu beigetragen haben, diesen Umbau zu stemmen. Unser besonderer Dank gilt allen am Umbau beteiligten Planern, Handwerkerkern und Firmen.

Auf den folgenden Seiten / Menüpunkten können Sie sich nocheinmal den Umbau und die Austattung der Kreuzkirche Wiedenbrück anschauen.

Unser gemeinsames Projekt in Wiedenbrück: Kirche. alle Tage

Eines ist für Pfarrer Marco Beuermann und Pfarrer Artur Töws klar: Eine "Kirche.alle Tage" baut man nicht jeden Tag.

Schon vor einigen Jahren hatten wir im Bezirk Wiedenbrück die Idee, die Kreuzkirche zu einem multifunktionalen Gemeindezentrum umzubauen. Aus dem Gemeindehaus an der Wichernstraße und dem Gotteshaus an der Wasserstraße sollte praktisch ein Gebäude werden. Damit kann dann neben den sonntäglichen Gottesdiensten auch die Gemeindearbeit „unter der Woche“ – also Konfirmandenarbeit, Kinderkirche, Frauenhilfe oder Sitzungen – unter einem Dach stattfinden.

Das bedeutet, dass der Innenraum der Kirche so umgestaltet werden soll, dass er multifunktional nutzbar ist. Bei Großveranstaltungen wie Konfirmationen, Weihnachten oder bei Konzerten soll dann der komplette Kirchraum genutzt werden können. In einem eingeschossigen Anbau sollen neue Funktionsräume (wie Küche, WC, Büro, Lagerfläche) geschaffen werden. Damit bekäme die Kreuzkirche zum ersten Mal eine Ausstattung, die bei immer wieder stattfindenden Veranstaltungen wie Gemeindefesten, Konzerten etc. auch angemessen ist. Auch eine den heutigen Standards entsprechende Technik (Beleuchtung, Multimedia, Veranstaltungstechnik…) ist notwendig.

Aus diesem Grund hat die Ev. Versöhnungs-Kirchengemeinde unter sieben Architekturbüros einen Wettbewerb ausgeschrieben, um ein optimales Ergebnis für die Gemeinde zu erzielen. Herausgekommen sind dabei tolle Ergebnisse – und seit Ende September steht auch der Gewinner fest: Mit der „Architektur-werk-stadt“ aus Paderborn wollen wir nun unsere „Kirche. alle Tage“ bauen und damit die Gemeinde für die nächsten Jahrzehnte zukunftsfähig aufstellen und die vorhandenen Räume auch wirklich effektiv nutzen.

Die Kosten in Höhe von rund 1,2 Millionen Euro kann die Gemeinde aber nicht alleine stemmen. Daher sind wir zur Verwirklichung dieses Projektes auch auf Ihre Spende angewiesen. Wir hoffen, dass viele Menschen für die Kreuzkirche ihre Herzen und Geldbörsen öffnen. Helfen Sie uns mit, damit unsere Gemeindeglieder aber natürlich auch Sie selbst in der „Kirche. alle Tage“ lebendige Gemeinde erleben können.

Der Name ist Programm: Wir bauen eine "Kirche. alle Tage"

Der neue Kirchraum mit verkleinerter Empore

Nicht nur die Sitzordnung im Kirchraum ändert sich: Die Bestuhlung wird flexibel und kann für bestimmte Veranstaltungen komplett oder teilweise entfernt werden.

Küche und WC demnächst im Anbau (Ansicht von Osten)

In einem L-förmigen Anbau werden die für verschiedene Veranstaltungen notwendigen Räumlichkeiten (WC, Küche, etc.) untergebracht.

Zukünftige Westansicht der Kreuzkirche mit neuem Eingangsbereich

Ansicht der Kreuzkirche mit neu gestaltetem Eingang und neuem Anbau von Westen.

Das Motto der guten Sache: "Kirche. alle Tage"